Wechselausstellung

Eisige Zeiten? Von der Seegfrörni zur Gletscherschmelze

12.11.2023 – 24.03.2024

Von der Seegfrörni 1963 bis zum Klimawandel

Eisige Zeiten? Von der Seegfrörni zur Gletscherschmelze
Datum 12.11.2023 – 24.03.2024
Öffnungszeiten

Mittwoch 16 - 18 Uhr
Sonntag 14 – 17 Uhr
Jeder 1. Samstag im Monat 14 – 17 Uhr

Ausstellung geschlossen:
14.2.-25.2.24 (Sportferien)

Eintritt Kostenlos

Die Seegfrörni auf dem Zürichsee – ein aussergewöhnliches Naturspektakel und gesellschaftliches Grossereignis.

Das Erdgeschoss ist ganz der Seegfrörni auf dem Zürichsee gewidmet. Lesen Sie, wie die Seegfrörni 1963 abgelaufen ist, schauen Sie sich die stimmungsvollen Fotografien von Carl Kaufmann an und lassen Sie sich von Zeitzeugen erzählen, woran diese sich im Besonderen erinnern. Anhand von Objekten aus Sport, Kunst, Kultur und Geschichte sowie historischen Filmaufnahmen präsentiert die Ausstellung das besondere Erlebnis einer Seegfrörni auf dem Zürichsee. Im Video unten ist die Familie Pfenninger mit dem Stossschlitten auf dem gefrorenen See unterwegs. Der Schlitten ist in der Ausstellung zu sehen.

Die letzte Seegfrörni ist 60 Jahre her, eine erneute Seegfrörni ist unwahrscheinlich geworden. In diesem Kontext werden in der Ausstellung auch Fragen des Klimawandels thematisiert. Im Gewölbekeller treffen Sie auf zeitgenössische Kunst von Ursula Palla und huber.huber sowie eine Virtual Reality - Station zur Gletscherschmelze am Grossen Aletschgletscher. Wir stellen Ihnen die Energiestadt Meilen vor und Sie können sich spielerisch mit Ihrem eigenen Konsumverhalten auseinandersetzen.

Rahmenprogramm :

13.03.2024 After Work im Museum
21.03.2024 Vortrag Die MOSAiC - Expedition
24.03.2024 Finissage